Viel Lob für Im Sinne von Brecht!

Im April besuchte ein kleine Gruppe unsere Vorstellung „Im Sinne von Brecht“ in der Brotfabrik Berlin. Das besondere an dieser Gruppe war, dass sie alle für die Plattform livekritik.de schreiben. Die Kritiken, die nach unserem Abend veröffentlicht wurden, waren voller Lob.

Und so lesen sich die Besucherfazits:

„Spontan-Theater, das Spaß macht“

„Ein unterhaltsamer und lehrreicher Abend im Sinne von Brecht!“

„Das hätte Brecht gefallen!“

„Theater ohne Probe – besser als manches geprobte Stück.“

Uns freute an dem Kritikerbesuch aber besonders, dass wir Menschen überzeugen konnten, die sonst eher in große Inszenierungen gehen. So resümiert zum Beispiel Juliane Wünsche:

„Es war toll, mit wieviel Witz und Tiefgründigkeit das Thema von den Schauspielern ausgespielt wurde. Die Darsteller überzeugten nicht nur durch schauspielerisches Können, sondern auch durch inhaltliche Kenntnisse und Präzision. Das machte den Abend tatsächlich zu einem Theaterabend im Sinne von Brecht – unterhaltsam, lehrreich und mit genug Denkanregungen über den Abend hinaus.“

Und Holger Kurtz formuliert seine Verwunderung:

Foto: Theater ohne Probe„Episches Theater, Drama, Brecht. Klingt nicht nach Unterhaltung; aber die Schauspieler von Theater ohne Proben schaffen es, drögen Stoff aus dem Deutschunterricht der 10. Klasse unterhaltsam aufzubereiten. Sie schaffen den Spagat zwischen Komik und tiefgründigen Überlegungen.

Es ist mit immer noch ein Rätsel, wie man aus dem Stand heraus, so viele tolle Ideen und Dialoge generieren kann. Hut ab!“

Wer sich selbst einmal von Im Sinne von Brecht überzeugen möchte, findet alle aktuellen Spieltermine HIER!

Kommentare geschlossen.