The Naked Stage #2 Die WG-Küche

In der Woche vor Ostern präsentiert das Theater ohne Probe in der Brotfabrik mit „The Naked Stage“ eine ganze Reihe von improvisierten Theaterstücken.

Am gestrigen Dienstag (11.04.17) wählte das Publikum die Küche als Ort für das Kammerspiel. In der Frauen-WG von Magda, Sophie und Melanie, mit einem Haifischkopf als Lampe über dem Esstisch und einem Smartphone im Kühlschrank, trafen Charaktere aufeinander, wie sie unterschiedlicher kaum hätten sein können. Während Therapeutin Melanie ihrem Freund und Buchautor Jürgen auf der einen Seite zu einem bedeutenden Buchpreis verholfen hat, betrügt und belügt sie ihn auf der anderen. Ein „verlegter“ Ring bringt die Beziehung der Beiden ins krieseln. Die zwei anderen Bewohnerinnen kennen die wiederkehrenden Streits bereits.

Besonders für Tom, den eigenartigen Freund von Lehrerin Sophie, sind viele soziale Plänkeleien unverständlich und zu umständlich. Er verbringt seine Zeit damit den WG-Kühlschrank zu elektronisch zu optimieren und plaudert immer wieder versehentlich Geheimnisse der anderen aus.

Überrascht werden alle von Magdas Geständnis ihr dürftiges Liebesleben regelmäßig durch Call-Boys aufzufrischen, was sofort das Thema in der WG-Küche wird. Vom Erfolg seines Buches geblendet nimmt Jürgen seiner Freundin Melanie jede Lüge ab und am Ende sind alle irgendwie glücklich, obwohl niemand die Frage so richtig beantworten kann: Wie viel wollen wir eigentlich wirklich wissen vom anderen?

Wir danken unserem ToP-Publikum, das mit uns diesen wunderbaren Theaterabend in der Brotfabrik erlebt hat. Die nächste The Naked Stage beginnt heute um 20 Uhr in der Brotfabrik Berlin.

Karten können per Telefon unter 030-471 40 01 oder per E-Mail unter karten@brotfabrik-berlin.de reserviert werden.

Kommentare geschlossen.