The Naked Stage #5 Der Tanzsaal

Am heutigen Ostersonntag 16.04.2017 spielen wir die sechste und letzte Ausgabe von The Naked Stage in unserer Reihe in der Vorosterwoche. Am gestrigen Samstag (15.04.17) entschied das Publikum in der voll besetzten Brotfabrik sich für einen Tanzsaal als Schauplatz:

Im Tanzsaal Meyersdorf

Der traditionsreiche Tanzsaal „Meyersdorf“ stammt aus der Jahrhundertwende. Getragen von gußeisernen Säulen, bietet ein Ecke des Saals die Möglichkeit sich vom Tanzunterricht auszuruhen. Nicht ganz Stilsicher gruppiert sich dort um eine Ottomane, eine zweisitzige Raucherecke, die Bilder des Gründerpaares, Erinnerungsstücke sowie ein Standspiegel und eine Statue des Gottes Pan aus Plastik.

Der Tanzsaal läuft gut. Die Konkurenz musste kürzlich schließen und deren Kurse konnten komplett übernommen werden. Geschäftsführerin Henriette und ihr Mann Peter freuen sich über die gute Entwicklung. Ihr einizger angestellte Tanzlehrer Manfred, der ehemalige 3fache Vizeeuropameister, nutzt die guten Nachrichten, um wieder einmal nach einer Erhöhung seines Stundensatzes zu fragen. Doch mit dem Thema stößt er bei seinen Chefs nur auf taube Ohren. Die Ausgaben wären zu hoch, man müsse vorsichtig sein, sparen und kein unnützes Risiko eingehen.

Manfred läßt nicht locker, er will seiner Freundin endlich einen Antrag machen und dafür einen Ring bei der benachbarten Goldschmiede kaufen. Als er sich darauf einläßt, auch den verhassten Hip-Hop-Kurs des übernommenen Tanzstudios zu leiten, will man über eine Erhöhung seines Gehalts zumindest nachdenken. Allmählich stellt sich heraus, dass Peter seiner Zeit als aktiver Tänzer nachtrauert. Bei der Vorführung des extrem gefährlichen doppelten Markovitz vor einem Tanzkurs hatte er sich so schwer verletzt, dass er seine Profikarriere beenden musste. Heute flüchtet er sich in den Alkohol, was Henriette Sorge bereitet, weil er so die gemeinsame Existenz gefährdet. Sie organisiert aber auch mit dem Leiter der insolventen Tanzschule Turniere und das nicht nur für den Sport.

Scheinbar zufrieden mit der Situation, wollen sie so weitermachen. Dann aber entdeckt Manfred im neuen Hip-Hop-Kurs die hochtalentierte Urenkelin Tanja van Heusen der Gründerin und kann sie überzeugen, sich klassisch ausbilden zu lassen. Mit diesem Talent wittern alle nun die Möglichkeit nach der Weltmeisterschaft zu greifen. Weder die Risiken noch das Geld schrecken sie ab, da ewiger Ruhm ruft…

Wir danken unserem ToP-Publikum, das mit uns diesen wunderbaren Theaterabend in der Brotfabrik Berlin erlebt hat. Die heutige (16.4.2017) The Naked Stage – Das improvisierte Kammerspiel beginnt um 20 Uhr.

Karten können per Telefon unter 030-471 40 01 oder per E-Mail unter karten@brotfabrik-berlin.de reserviert werden.

Kommentare geschlossen.