IMPROPEDIA zum Nachhören: Der Berliner Ernährungsrat

Im Rahmen der Themenreihe Architektur des Konsum in der Brotfabrik Berlin war am Montag, 15. Mai 2017 die Koordinatorin des Berliner Ernährungsrates Christine Pohl zu Gast. Im Gespräch mit Moderator Thomas Jäkel stand sie Rede und Antwort zu den Zielen dieses zivilgesellschaftlichen Bündnisses und dessen Arbeit. Wir haben das Gespräch aufgezeichnet und stellen es hier zum Nachhören zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Berliner Ernährungsrat unter: ernaehrungsrat-berlin.de

Download unter archive.org

var pwp_settings_1 = {„pluginPath“:“http:\/\/www.theater-ohne-probe.de\/wp-content\/plugins\/podlove-web-player\/static\/“,“alwaysShowHours“:true,“alwaysShowControls“:true,“chaptersVisible“:false,“timecontrolsVisible“:false,“summaryVisible“:false,“hidetimebutton“:false,“hidedownloadbutton“:false,“hidesharebutton“:false,“sharewholeepisode“:false,“loop“:false,“chapterHeight“:““,“chapterlinks“:“all“,“title“:“IMPROPEDIA zum Nachh\u00f6ren: Der Berliner Ern\u00e4hrungsrat“,“permalink“:“http:\/\/www.theater-ohne-probe.de\/2017\/05\/16\/impropedia-zum-nachhoeren-der-berliner-ernaehrungsrat\/“,“duration“:“false“,“audioWidth“:“auto“,“audioHeight“:“30″,“features“:[„current“,“progress“,“duration“,“tracks“,“fullscreen“,“volume“]}; window.setTimeout(function() {jQuery(‚#podlovewebplayer_1‘).podlovewebplayer(pwp_settings_1);}, 200);

ARCHITEKTUR DES KONSUMS

Die BrotfabrikBühne widmet sich vom 15. bis 20. Mai 2017 in Zusammenarbeit mit dem Theater ohne Probe in einer Themenreihe der Architektur des Konsums. Dabei beleuchten wir verschiedene Bereiche unseres Kauf- und Verbrauchsverhaltens: Kleidung, Wohnen, Essen & Elektronik – in theatralen Fachdiskursen, Performances und intervenierenden Exkursionen. Unterstützt durch Aktion Mensch

„I shop, therefore I am“ – Konsum bestimmt unser Leben, nicht nur bei Statuskäufen, sondern schon bei alltäglichen Produkten. In Zeiten der Globalisierung ist nicht nur die Welt zusammengerückt und mit ihm das Warenangebot abrufbarer denn je, sondern zwingt uns schon bei unserem täglichen Konsum der Grundnahrungsmittel nicht nur zu . . . → Weiter lesen: ARCHITEKTUR DES KONSUMS

ToP in Potsdam bei Impropedia

Am 12.07.2013 ist das Theater ohne Probe Gast bei Impropedia im KuZe Potsdam. Das Konzept liest sich so:

Flyer Impropedia

„Die Herausforderung ist komplex: 5 absolute Spezialfragen, gestellt von einem Experten aus Potsdam sollen von ImprospielernInnen beantwortet werden. Was zum Scheitern verurteilt scheint, wird durch die Gunst des Publikums möglich. In vergnüglicher Szenenfolge ringen die Improvisateure um Punkte mit denen sie sich die Lösungen erkaufen können. Egal wie, am Ende gewinnt das Publikum – einen bunten Theaterabend, spannendes Wissen und einen Einblick in die Potsdamer Expertenwelt dazu.“

Wer der Experte an diesen Freitag sein wird, ist noch unklar. Aber . . . → Weiter lesen: ToP in Potsdam bei Impropedia