The Naked Stage #3 Der Wintergarten

In der Woche vor Ostern präsentiert das Theater ohne Probe in der Brotfabrik mit „The Naked Stage“ eine ganze Reihe von improvisierten Theaterstücken.

The Naked Stage – Der Wintergarten. Foto: ToP.

The Naked Stage – Der Wintergarten. Die Familiendramatiker: v. l. Diana, Engelbert, Ludwig und Anja. Foto: ToP.

Am gestrigen Mittwoch (12.04.2017) wurde vom Publikum ein Wintergarten als Schauplatz für den Dreiakter gewählt: Der Wintergarten stammt, wie wohl die dazugehörige Villa aus den 20er Jahren, ist mit Perserteppichen ausgelegt und bietet unter einer raumhohen Palme und auf einem billigen Sofa der dort lebenden Künstlerfamilie genügend Gelegenheit zum Müßiggang. Hausherr ist Engelbert, ein alter aber noch immer berühmter Regisseur und Intendant, den man in die Würde eines Professors erhoben hat. Zur Miete bei ihm wohnen seine schauspielende Tochter Anja, sowie ihr Lebensgefährte Ludwig, der ebenfalls Regisseur ist. Neuestes Mitglied dieser Gemeinschaft ist Diana, Anjas Freundin aus Kindertagen, die von einer chaotischen Produktion in den Burnot getrieben nun zur Erholung und Sinnsuche in den Haushalt eingezogen ist.

Mit dem von Diana geseufzten Satz „Ich liebe das Leben.“ nimmt das Familiendrama seinen Lauf. Übervater Engelbert, der sich seinem Schwiegersohn beim Schach und auch in der Kunst überlegen sieht, nimmt die Schwächen aller aufs Korn. Dianas Wünsche nach einem glücklichen Leben tut er als Floskeln ab und selbst die Feierstimmung um die Einladung von Anja und Ludwig zu den Salzburger Festspielen weiß er zu trüben. Liegt es daran, dass er, wie die Zeitschriften auf dem Tisch, aus der Vergangenheit stammt? Oder liegt es am Tod seiner Frau, deren Urne auf dem Regal mit Blick auf das Tannenwäldchen steht?

Sechs Monate später, nach der erfolgreichen Premiere in Salzburg, kommt es bei der Premierenfeier in der Villa zum Eklat. Ludwig kann die Kritik nicht mehr ertragen und tickt aus. Engelbert und Diana gießen mit ihren Kommentaren mehr und mehr Öl ins Feuer. Der Engstirnigkeit ihrer Familie steht Anja hilflos gegenüber und sie muss, gleich der Antigone, dem Zerfall ihrer Welt zusehen. Am Ende senkt sich der Vorhang über die groteske Katastrophe einer shakespearischen Tragödie.

Wir danken unserem ToP-Dramen-Publikum, das mit uns diesen wunderbaren Theaterabend in der Brotfabrik erlebt hat. Die nächste The Naked Stage beginnt heute um 20 Uhr in der Brotfabrik Berlin.

 

Kommentare geschlossen.