The Naked Stage – ToP plays in Englisch

On May 8th we will present our improvised intimate play in English at the Brotfabrik Berlin. For all those who always wanted to see the „Theater ohne Probe“, but don’t speak German, this is the opportunity!

In „The Naked Stage“ Theater ohne Probe presents a full-length three-act-play, at times funny, at times moving and at all times fully improvised. Inspired by audience suggestions for a location, every player is cast as only one character. Pure theatre, no bells, no whistles, no escape, – just people and their relationships on the „Naked Stage“.
Format developed by Tim Orr from San Francisco.

This is only for one evening!

Mi, 08.05.2019, 20:00 / Berlin
The Naked Stage – an improvised Play
Ort: Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin
Tickets: 13,50€, erm. 9,00€ (ggf. zzgl. Vorverkauf)
Tickets can be reserved at the Brotfabrik by phone at 030-471 40 01 or by e-mail at karten@brotfabrik-berlin.de

Eine Woche The Naked Stage #5 – Der Kostümfundus

Der Kostümfundus # Samstag 20.04.2019

Kupferstich von Gifhorn (1650) / Wikimedia

Das Stadttheater in Gifhorn hat einen wirtschaftlich eigenständigen Fundus, der seit 20 Jahren von Robert geleitet wurde. Robert hat aber den Fundus an einen neuen Besitzer verkauft und freut sich nun, als angestellter Geschäftsführer den Fundus weiter zu betreiben. Seine älteste Mitarbeiterin ist Valentina, sie arbeitet auch seit Jahren im Theater und von Kindertagen an verbindet sie viel mit dem Haus. Sie stand auch beim größten Erfolgsstück des Theaters auf der Bühne: „Die Goldene Gans“.

Der neue Hausregisseur Peter Schlingson arbeitet derzeit an einer Neuauflage von „Die Goldene Gans“ und versucht mit viel Geschrei seine Ideen vom Theater und Kostümbild zu vermitteln. Dazu taucht er gerne unerwartet im Fundus auf und macht unverhohlen Gebrauch von der Raucherecke am Fenster. Der junge Schauspieler Benedikt ist für die Rolle von Hans (Hauptrolle) in „Die Goldenen Gans“ aber auch für Meckie Messer in der zweiten Inszenierung von Peter Schlingson besetzt. Er versucht im Fundus Ideen für sein Kostüm zu besprechen.

Während Robert immer mehr unter innerer Leere nach dem Verkauf seines Lebenswerkes zu leiden scheint, steigt der Druck bei Benedikt. In einem Anflug von Wahnsinn hat Schlingson beide Inszenierungen zu einem Stück verbunden und der Junge Schauspieler soll nun Hans und Meckie Messer in einem Abend, einer Figur und einem Kostüm spielen. Diese Kombination setzt auch Valentina unter Druck, sie hofft aber mit Schlingson an andere Theater kommen zu können und auch wieder auf die Bühne. Der Traum wieder auf die Bühne zu gehen, wird aber eiskalt von Schlingson verlacht.

Kurz vor der Premiere ist Benedikt mit den Nerven am Ende, er zweifelt, ob er den richtigen Karriereweg eingeschlagen hat. Über den Hut für sein Hans-Meckie-Kostüm kommt es zum Streit mit Schlingson. Robert als Fundusleiter wird aus seinem Urlaub ins Theater zitiert und kann den Eklat nicht verhinder. Am Schluss wirft Schlingson Benedikt aus der Inszenierung und besetzt kurzerhand Robert für dessen Rolle. Als letzte Regieanweisung bestimmt er, dass alle nackt spielen sollen. Verzweifelt lachend bleibt Valentina zurück.

Eine Woche The Naked Stage #4 – Die Gärtnerei

Eine Woche mit The Naked Stage – das improvisierte Kammerspiel: Hier die Zusammenfassung unserer Vorstellung vom Freitag in der Brotfabrik Berlin.

Die Gärtnerei # Freitag 19.04.2019

Paul Kayser: Das Gewächshaus / Wikimedia

Erster Akt. Es ist Frühling und die Tomatensetzlinge sind bereits gekeimt. In der Gärtnerei Falkenberger hat Joseph Falkenberger bereits seit Jahren die Geschäfte von seinen Eltern übernommen. Sein Schwager in Spe Maik hat die Nacht im Gewächshaus verbracht, weil er aus seiner Studenten-WG ausziehen musste und Josephs Schwester Mareike den Einzug von ihm in eine gemeinsame Wohnung nicht überstürzen will. Maik fragt, ob er ins Gästezimmer im Wohnhaus einziehen könne, da er auch seit einiger Zeit in der Gärtnerei mitarbeite. Joseph ist einverstanden. Die aus Italien stammende Francesca arbeitet in der Gärtnerei und hat hier eine Familie gefunden.

Zweiter Akt. Es ist Sommer, die Tomaten tragen saftige Früchte. Senior Falkenberger, der die Gärtnerei aufgebaut hat, ist seit Jahren Wittwer und langsam macht ihm seine Gesundheit mehr und mehr zu schaffen. Er ist immer noch der Meinung, die Geschäfte in der Gärtnerei in der Hand zu haben. Alle bemühen sich, ihm nicht zu widersprechen und seine Eigenarten zu akzeptieren. Mareike und Maik haben geheiratet, aber Maik wohnt weiter im Gästezimmer – man wolle nichts überstürzen.
Dritter Akt. Es ist Herbst, die Tomaten sind abgeerntet und welken. Papa Falkenbergers Demenz schreitet voran, er meint seine verstorbene Frau  zu sehen und wird nicht mehr ohne Pflege auskommen. Joseph gelingt es nicht, Maik zur Pflege seines Vaters zu überreden. Daher soll er aus dem Gästezimmer ausziehen, um Platz für eine Pflegekraft zu schaffen. Auch der Plan, den Vater in ein Heim zu geben, scheitert an den finanziellen Möglichkeiten – da sonst Francesca entlassen werden müsste. Die Familie steht aber zusammen und so verspricht Francesca sich um den Vater zu kümmern.

Eine Woche The Naked Stage #3 – das Familienzelt

Woche mit The Naked Stage – das improvisierte Kammerspiel läuft. Hier die Zusammenfassung unserer Vorstellung vom Mittwoch in der Brotfabrik Berlin.

Das Familienzelt # Mittwoch 17.4.2019

Mutter Lilly nebst Ehemann Werner, ihrer Schwester Margot und den beiden Söhnen Gustav und Uwe sind auf dem angestammten Dauercampingplatz irgendwo in der Nähe der luxemburgischen Grenze in der Eiffel. Während Margot sich freut endlich einmal wieder Zeit mit ihren Verwandten zu verbringen, hat der 17-jährige Uwe nur wenig Lust auf die Familientradition. Sein älterer Bruder Gustav, bei dem die ein oder anderen autistischen Züge beobachtbar sind, nutzt unterdessen die Chance seinem liebsten Hobby nachzugehen, dem Sammeln von Fossilien. Vater Werner versucht Uwe mit der Aussicht auf Bier und Geschichten aus seiner leicht übertrieben dargestellten Rocker-Vergangenheit bei Laune zu halten.

Bei noch kühlen Temperaturen im März will die Stimmung auch zwischen den Eheleuten nicht aus den Gefühlen und Zwängen des Alltags ausbrechen, als diese plötzlich einen Moment für sich haben. Das mit Klett an die Zeltwand befestigte Kreuz erinnert Lilly dabei stets an ihren flexibel gestalteten, aber durchaus ausgelebten Katholizismus. Ihre Schwester, das schon deutlich in die Jahre gekommene Party-Girl, nimmt es damit nicht allzu genau. Als am sonntäglichen Morgen dann auch noch herauskommt, was am Abend davor geschehen ist, stehen die moralischen Wertvorstellungen komplett auf dem Kopf. Geboren aus ihrer Einsamkeit und der Menge an Alkohol hat Margot ihren Neffen geküsst und selbiges allerdings vergessen. Gustav wiederum versteht nicht, warum er dies dem Rest der Familie verschweigen sollte.

Am Ende haben sich die Eheleute wieder gefunden, das inzestuöse Geheimnis wurde gelüftet aber überhört, Uwe bändelt mit der Nachbarstochter an und Gustav ist der einzige, der die wichtigen Fragen auch ausspricht. Alle machen wieder das Ihre, und das auf ihre ganz eigene Weise. Und doch: Zwischen Ihnen besteht eine Verbindung, die sich durch Warmherzigkeit, Mitgefühl und dem Willen auszeichnet das zu sein: Eine Familie.

Eine Woche The Naked Stage #2 - Der Jugendtreff

Unsere Woche mit The Naked Stage – das improvisierte Kammerspiel läuft. Hier die Zusammenfassung unserer Vorstellung vom Dienstag in der ausverkauften Brotfabrik Berlin.

Jugendtreff in Wuppertal / Foto: Frank Vincentz [CC BY-SA 3.0]

Der Jugendtreff # Dienstag 16.04.19

Die etwas altkluge Anna, der Schulschwänzer Bernhard und die schüchterne Kathrin treffen sich regelmäßig nach der Schule im Jugendtreff. Der Leiter des Treffs, Markus, kümmert sich um die Jugendlichen, aber auch um die bereits marode Einrichtung. Mit dem Töpferkurs von Frau Wilkens-Möp gibt es ein neues Angebot in der Freizeitgestaltung, dass die Jugendlichen und sogar der Leiter annehmen.

Als dann aber Ex-Bürgermister und Vermieter des Jugendtreffs Herr Brinkmeier auftaucht, beschwert er sich über die zu großen Mülleinsparungen. Die Jugendlichen hatten im Sinne von „fridays for future“ die Müllproduktion des Treffs fast auf null gesenkt. Obwohl der Vermieter stets behauptet, im Sinne des Treffs zu handeln, sieht er nur seinen Vorteil und setzt den Leiter sowie seine Tochter Kathrin ständig unter Druck. Markus wendet sich nun an die Jugendlichen, das Problem mit Herrn Brinkmeier und dem fehlenden Müll zu lösen. Kathrin erzählt, dass ihr Vater weniger nerven würde, wenn er eine Freundin hätte. So beschließt man, dass man Frau Wilkens-Möp mit ihm verkuppel möchte. Es stellt sich aber heraus, dass die beiden bereits die Nacht miteinander verbracht hatten. Erst als Kathrin der Kragen platzt und Frau Wilkens-Möp ihm gut zuredet, gibt ihr Vater klein bei und der Jugendtreff darf von da an mietfrei in den Räumen bleiben.

Eine Woche The Naked Stage #1 – Das Standesamt

Unsere Woche mit The Naked Stage – das improvisierte Kammerspiel hat begonnen. Der Montag versetzte uns in ein Standesamt. Hier die Zusammenfassung des Abends:

Das Standesamt # Montag 15.04.2019

Karl Mertens und Joachim Meyer sind erster und zweiter Standesbeamter in einer kleinen Stadt. Aufgeschlossen neuen Ideen zum Thema Heirat gegenüber, wollen sie zum Zimmerbrunnen mit Orangensaft noch eine Konfettimaschine anschaffen. Per Petition überzeugen sie den Bürgermeister. Tine, die Reinigungskraft des Standesamtes liebt ihren Job, würde aber auch gerne einmal selbst eine Hochzeitszeremonie durchführen.

Mit Paul Limes hat das Standesamt einen Kunden, der bereits öfters geheiratet hat. Er ist bei der Psychologin Agathe, die regelmäßig Ratgeber schreibt und vor Ort anbietet, in Betreuung. Er will wieder heiraten, tut sich aber ob der Kosten schwer mit der Entscheidung. Obwohl es eine merklich Anziehungskraft zwischen den beiden Beamten gibt, heiratet nach einem überraschenden Liebesgeständnis Paul Tine und das Stück endet im Konfettiregen.

ToPs und Gäste: Lisa Rowland, Rafe Chase, Inbal Lori und Rob Rogers

English version below.

Am 12. November 2018 lädt das Theater ohne Probe zum hochkarätigsten ToPs und Gäste seit seiner Gründung.

Die Spieler von BATS Improv aus San Francisco sind dem Theater ohne Probe schon seit Jahren verbunden und so war es klar, dass wir mit Lisa Rowland und Rafe Chase unbedingt dieses Format spielen wollten, wenn sie schon in Berlin sind. Bei ToPs und Gäste stehen die SpielerInnen im Mittelpunkt. Wir plaudern über ihre Art und Weise, wie sie mit Impro umgehen und was sie daran bewegt. Daraus entstehen einmalige Szenen, unvergessliche Geschichten und eingängige Songs.

Zu allem Überfluss werden uns an diesem Abend noch zwei Größen aus der Berliner Improszene begleiten. Mit Inbal Lori begrüßen wir eine der Powerfrauen des Improtheater. Und mit Rob Rodgers von Scratch Theater komplettiert ein weiterer Langformspezialist den Cast. Als Gastgeber vom Theater ohne Probe spielen Uta Walter und Thomas Jäkel mit.

Dieser Abend verspricht legendär zu werden! ToP-Gäste, ToP-Impro, ToP-Show. In gut verständlichem Englisch.

Mo, 12.11.2018, 20:00 / Berlin
ToPs und Gäste: Lisa Rowland, Rafe Chase, Inbal Lori, Rob Rogers
Ort: Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin
Eintritt: 13,50€, erm. 9€
Kartenbestellungen direkt in der Brotfabrik Berlin: Telefon Brotfabrik: 030 – 4714001

ToPs and Guests: Lisa Rowland, Rafe Chase, Inbal Lori, and Rob Rogers

Don´t miss this most star-studded „ToPs and Guests“ show in Theater ohne Probe´s history on November 12th, 2018:

BATS Improv players from San Francisco have been close friends for years now, and since Lisa Rowland and Rafe Chase are in town, we cannot imagine anything more fun than to play with them. In our ToPs and Guest format, the guest players themselves take central stage. We will talk about how they approach improv, why they keep improvising, what moves and interests them about the art form. Their stories will, in turn, inspire unique scenes, memorable stories and hum-along songs.

But wait – there is more! Two other greats from Berlin´s international improv scene will also join in: Inbal Lori – a bundle of endless joy and energy – and Rob Rodgers of Scratch Theater, another wonderful longform specialist! Hosting players from Theater ohne Probe are Uta Walter and Thomas Jäkel.

This night may just be legendary –ToP Guests, ToP Improv, ToP Show!

Monday, 12.11.2018, 20:00 / Berlin
ToPs and Guests: Lisa Rowland, Rafe Chase, Inbal Lori, Rob Rogers
Location: Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin
Tickets: 13,50€, reduced. 9€
Reservation at Brotfabrik Berlin: Telefon Brotfabrik: 030 – 4714001

Theater ohne Probe: Im Sinne von Brecht mit Joshua Raoul Brody

Episches Theater trifft California Sound

Die Musik im Theater soll ihre Freiheit wieder bekommen, fand Bertolt Brecht. Sie soll zu den gezeigten Themen Stellung beziehen oder für die Abwechslung in der Unterhaltung sorgen. Und da das Theater ohne Probe seit 2013 „Im Sinne von Brecht“ improvisiert, wollen wir ebenfalls, dass die Musik ihre Freiheit hat. Daher ist es uns eine Ehre, dass zum Auftakt der neuen Spielzeit für uns ein herausragender Musiker aufspielen wird: Joshua Raoul Brody aus San Francisco.

Joshua Raoul Brody ist ein legendärer Impromusiker und -trainer aus Kalifornien. Er wurde von Robin Williams höchst persönlich zum Improvisationstheater gebracht. Musiziert hat er mit Gruppen wie Rick & Ruby, Three for All und True Fiction Magazine und ist bereits seit 1988 (!) Mitglied bei BATS (damals „Bay Area Theatresports“) in San Francisco, deren musikalischer Leiter er heute ist. Seit 2014 zeigen er und die Kollegen von BATS jährlich unser Format „Im Sinne von Brecht“ in den USA.

Diese musikalische Ausgabe von „Im Sinne von Brecht“ verspricht ein Feuerwerk an Songs und musikanter Unterhaltung. Aktuell, kritisch und auf des Messers Schneide. Ein höchst unterhaltsames und aktuelles Format, das jedes mal einmalig ist und etwas zu sagen hat. Ein aufregender Abend mit purem Theater, dessen Entstehen man miterleben und beeinflussen kann. Das sollte man nicht verpassen, außer vielleicht, man mag keine Musik!
Ein Abend in Deutsch und einfachem Englisch.

So, 09.09.2018, 20:00 / Berlin
Theater ohne Probe: Im Sinne von Brecht mit Joshua Raoul BrodyEpisches Theater trifft California Sound
Ort: Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin
Eintritt: 13,50€, erm. 9€
Kartenbestellungen direkt in der Brotfabrik Berlin: Telefon Brotfabrik: 030 – 4714001

Tim Orr zu Gast bei Brecht

English Version below.

Wir freuen uns sehr, zur kommenden Vorstellung von Im Sinne von Brecht, unseren Kollegen und Freund Tim Orr von BATS Theatre aus San Francisco begrüßen zu dürfen! Er ist ein ausgewiesener Langformen und Kurzformen Spezialist und eine Wucht auf der Bühne. Zu allem Überfluss erwarten wir noch einen weiteren internationalen Gast, dessen Namen wir hier aber noch nicht verraten wollen. Diesen Abend sollte man nicht verpassen. Alles wird in einfachem Englisch sein.

We are thrilled to welcome the amazing Tim Orr from BATS Improv in San Francisco to our upcoming „In the spirit of Bertolt Brecht“ Show. A veteran of long- and shortform improv, Tim will join us in our signature political improv. But wait – there is more! Another international guest will also make a surprise appearance!
Show will be in easy English.

Freitag 18. Mai 2018, 20 Uhr
Friday, 18th of May 2018, 8pm

Ort/Loccation: Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin

Karten/Tickets: 13,50 Euro / 9 Euro
Karten können per Telefon unter 030-471 40 01 oder per E-Mail unter karten@brotfabrik-berlin.de reserviert werden.

To reserve your ticket you can call 030-471 40 01 or send an email to karten@brotfabrik-berlin.de

PREMIERE: Die spontane Welt der Dinge am 27. April 2018

Am 27. April 2018 feiern wir Premiere im Figurentheater Grashüpfer mit unserem neuen Format: Die spontane Welt der Dinge.

Für was kann sich ein Toaster erwärmen? Worauf ist eine Schere wirklich scharf? Die Welt ist voller Dinge. Was aber denken diese Dinge und wen würden sie gerne verkörpern, wenn sie dürften? Diesen Fragen widmet wir uns in dieser Impro-Objekt-Theater-Show. Gemeinsam mit Objekten aus dem Alltag betreten wir die Bühne. Die gewandten Hände von Mechthild Klann, einer Objekttheaterspielerin, beleben die Gegenstände und das improvisierte Spiel zwischen Mensch und Ding kann beginnen. Es entstehen amüsante Szenen, welche die Welt aus der Perspektive der Objekte betrachten und den Blick der Zuschauer auf die Welt verändern.

Mit „Die spontane Welt der Dinge“ verbindet wir modernes Objekt- mit rasantem Improtheater.

DIE SPONTANE WELT DER DINGE
Eine Impro-Objekt-Theater-Show

PREMIERE 27. April 2018, 20 Uhr

Figurentheater Grashüpfer
Puschkinallee 16 a, 12435 Berlin-Treptow
Eintritt: 10,00 € / ermäßigt 8,00 € / Tickets direkt über theater-treptower-park.de/ticket-bestellung